20 JAHRE LEUKIN

um zu helfen...

Schlagerfestival der Herzen -  11.600 €

 

Das Schlagerfestival der Herzen am 3. Oktober 2013 in Leer war nicht nur musikalisch und für die Besucher ein voller Erfolg, sondern am Ende auch für Leukin: 11.600 € konnten für den Guten Zweck eingespielt werden. Das sind 232 Typisierungen die Koordinator Bernd Beutel und das Leukin Team ermöglicht haben. Der Vorstand dankt allen Mitwirkenden für das tolle Ergebnis.

 

----

 

Schlagerfestival für das Herz

Leukin - 730 Besucher im Theater an der Blinke - Peter Sebastian,  Michael Hirte und G.G.Anderson brachten den Saal zum brodeln. 

LEER. "Ausverkauft und einen wunderschönen Abend" - Das war das erklärte Ziel von Anna Fennen und ihr Team vom Verein Leukin im Juni, als sie in Leer zum Pressegespräch geladen hatte (der GA berichtete). Beides hat der Rhauderfehner Leukin-Organisator Bernd Beutel mit knapp 30 Helfern geschafft. "Das war eine Punktlandung!", dankte Fennen den Künstlern, den Helfern und dem begeisterten Publikum im Theater an der Blinke. Diese hatten sechs Stunden durchgehalten um sich mit  NDR1 Moderartor Henry Gross durch ein abwechslungsreiches, schwungvolles und kurzweiliges Programm führen zu lassen. 

Rosi Park

Den Anfang machte Rosi Park mit "Lisa" dem Leukin-Lied. Dieses Lied ist vor 17 Jahren entstanden und darf auf keiner Leukin-Veranstaltung fehlen. Marc Hendrik begeisterte mit seinem "Unser Traumschiff" und Christin Stark, Angela Novotny, Michael Stein und Sebastian Charelle überzeugten durch Zeitreisen und viel Gefühl durch die Schlagerwelt. Partystimmung kam auf als der Oldenburger Oliver Lukas den Saal rockte. Auch Country-Star Linda Feller zeigte ihr können und sorgte bei den Country-Fans für Gänsehaut pur. 

Schlagerfestival der Herzen

Get Adobe Flash player

Der selbst an Krebs erkrankte Hamburger Schlagerbarde Peter Sebastian schaffte es pure Lebensfreude auf die Bühne zu zaubern. Er hat seine Krankheit besiegt und gab dieses Glücksgefühl an sein dankbares Publikum weiter. Mit " Du schwarzer Zigeuner" und "Marmorstein und Eisen bricht" brachte er die nach Zugaben rufenden Besucher zum abfeiern. Auch wenn G.G. Anderson noch nach ihm auftreten sollte war Michael Hirte der absolute Hauptgewinn des Abends. Er schaffte es in Minutentakt zahlreichen Gästen die Tränen in die Augen zu treiben,  als  der "Mann mit der Mundharmonika" einen Hit nach dem anderen brillierte. Er sorgte dafür, dass das Schlagerfestival der Herzen wirklich ins Herz der Besucher traf. Das Finale blieb dem "Altmeister" des Schlagers - G.G. Anderson vorbehalten als er mit einem Hitmedley den Saal um 23:30 noch zum brodeln brachte. Alle Künstler traten ohne Gage auf, so dass der Erlös eins zu eins für Leukin bestimmt ist. Eine gelungenen Show für einen guten Zweck die sicher 2014 als Neuauflage kommen wird.

 

 


 SPENDEN SIE einfach ONLINE

   

 

 Gemeinsam gegen Blutkrebs